//Atlas der Staatenlosen – Daten und Fakten über Ausgrenzung und Vertreibung

Home / Blogbeiträge / //Atlas der Staatenlosen – Daten und Fakten über Ausgrenzung und Vertreibung

// Atlas der Staatenlosen – Daten und Fakten über Ausgrenzung und Vertreibung

von Sandra Thiele

Der „Atlas der Staatenlosen“ ist ein Projekt der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Atlas-Manufaktur und wird am 8. Oktober erscheinen: Staatenlose Menschen befinden sich im „rechtsfreien Raum“ und werden nicht durch nationale Gesetze geschützt. Dabei bedarf es nur weniger Maßnahmen, um Staatenlosigkeit zu beenden.

Es gibt kaum verlässliche Zahlen darüber, wie viele Menschen weltweit staatenlos sind. Auch in Deutschland ist die Datengrundlage lückenhaft. Klar ist aber, das Thema Staatenlosigkeit spielt in der öffentlichen Diskussion eine viel zu kleine Rolle. Staatenlose sind besonders verletzlich, weil kein Staat sie schützt und sie keinen Zugang zu grundlegenden Rechten haben. Die Publikation erklärt, was passieren muss, damit kein Kind mehr staatenlos zur Welt kommt. Auch der misslichen Lage von staatenlosen MigrantInnen wird mit dieser Veröffentlichung angemessen begegnet.


INFOTEXT hat für diese Publikation der Atlas-Manufaktur die Dokumentation und Schlussredaktion übernommen. Wir prüfen die Quellen, Daten und Informationen, die in die Texte eingehen, und führen das Korrektorat durch.