Illustrationen für die GIZ-Publikation „The Sino-German New Energy Demon­stration Cities”, 2018

Home / Portfolio / Illustrationen für die GIZ-Publikation „The Sino-German New Energy Demon­stration Cities”, 2018
[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Headline_Widget“][/siteorigin_widget]

Für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) realisierten wir 2018 die Publikation The Sino-German New Energy Demonstration Cities – Energiekonzepte für die Modellstädte Dunhuang, Xintai und Jiaxing-Xiuzhou.

Neben der Redaktion (Auswahl und Aufbereitung der Inhalte, Schlusskorrektur) gehörten auch die Entwicklung und Erstellung von Infografiken und großformatigen Illustrationen sowie das Layout der Publikation zu unseren Aufgaben.

In dieser Publikation werden die wichtigsten Ergebnisse aus den Energiekonzepten für die drei chinesischen Modellstädte Dunhuang, Xintai und Jiaxing-Xiuzhou zusammengefasst, die als Teil der Deutsch-chinesischen Klimapartnerschaft (gefördert durch die Internationale Klimaschutzinitiative) von mehreren Fraunhofer-Instituten erstellt wurden. Das Ziel der Konzepte ist es, die Modellstädte bei der Entwicklung und Förderung einer kommunalen Energiewende zu unterstützen.

Das finden wir gut, weil uns diese Produktion die Gelegenheit bot, unsere Kernkompetenzen zu bündeln: beginnend bei der Redaktion, über die Konzeption und die Erstellung von Infografiken und Illustrationen bis hin zur Entwicklung und Umsetzung des Layouts.

„Dunhuang bietet ideale Bedingungen, um sowohl sich selbst als auch benachbarte Städte mit Wind- und Solarenergie zu versorgen. Denn die Stadt verfügt über sehr große Flächen, die für den Bau von Windenergie- und Solarfreiflächenanlagen geeignet sind. Das unterscheidet Dunhuang von dicht besiedelten Städten wie beispielsweise Jiaxing-Xiuzhou und Xintai, in denen die potenziell nutzbaren Flächen aufgrund sehr dichter Infrastruktur eher begrenzt sind. Darüber hinaus hat Dunhuang nicht nur viel Platz für Windenergie- und Solaranlagen, sondern auch gute bis sehr gute Wetterbedingungen für hohe Erträge.“