// Infotext und Goethe-Institut beginnen Zusammenarbeit

Home / Blogbeiträge / // Infotext und Goethe-Institut beginnen Zusammenarbeit

// Infotext und Goethe-Institut beginnen Zusammenarbeit

von Lena Ziyal

Bereits seit Juni 2020 begleiten wir das Goethe-Institut im Projekt Generation A=Algorithmus. Die gestalterische Zusammenarbeit wird sich bis ins kommende Jahr fortsetzen.

Mit dem Projekt Generation A=Algorithmus – Nachdenken über Künstliche Intelligenz möchte das Goethe-Institut gemeinsam mit Partner*innen und Expert*innen für die technischen und ethischen Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) sensibilisieren. Generation A=Algorithmus wendet sich vor allem an die Generationen Y und Z (18- bis 30-Jährige).

Das Projekt basiert auf vielfältigen Formaten, darunter sogenannte Couch Lessons, Climate Hackathons oder Robots in Residence, die zu einer kritischen Reflexion von KI einladen. Infolge der Corona-Pandemie mussten viele physische Formate (vorerst) gestrichen werden. Dafür sind einige virtuelle Angebote neu hinzugekommen, wie etwa sogenannte Detox Workshops.

In einem ersten Schritt hat Infotext acht Keyvisuals für die Website entworfen und umgesetzt. Die Visuals stehen für je einen Teilbereich des Projekts.

Weitere Projekte sind in der Planung, etwa die künstlerische Begleitung und Visualisierung von Web-Vorträgen zu Themen wie „Privatsphäre und KI“ oder „KI und Covid-19“.