Jugendkulturen in der DDR

Home / Blogbeiträge / Jugendkulturen in der DDR

Jugendkulturen in der DDR

von Johanna Hoffmann

Der Lernort Keibelstraße in Berlin-Mitte ist ein Ort mit viel Geschichte: Zu Zeiten des Nationalsozialismus diente er als „Statistisches Reichsamt“, in der Nachkriegszeit als Untersuchungsgefängnis, danach als Filmkulisse und seit 2019 ist er eine Bildungsstätte, die mediengestütztes und interaktives Lernen für Schulklassen anbietet.

In den Jahren 2022–2023 veranstaltet der Lernort Keibelstraße eine virtuelle Ausstellung zum Thema „Jugendkulturen in der DDR“, bei der u. a. Musik eine Rolle spielt. Für interessierte Schulklassen oder Lerngruppen, die sich intensiver mit dem Thema befassen wollen, werden Workshops angeboten.

INFOTEXT hat den Flyer für die Online-Ausstellung gestaltet.