Grafik

Home / Posts tagged "Grafik"

// Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule

// Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule

von Sandra Thiele

Das Anne Frank Zentrum Berlin hat in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie eine Handreichung für die Arbeit mit Kindern in der Grundschule veröffentlicht: „Umgang mit Antisemitismus“. Die Broschüre ist nun bereits in der zweiten Auflage erschienen.

Antisemitische Vorurteile, Diskriminierungen und Wissensbestände sind in der Gesellschaft weit verbreitet. Auch Kinder im Grundschulalter kommen immer wieder – meist nebenbei und ungewollt – in Kontakt mit antisemitischen Aussagen und Bildern. Die Handreichung soll das Judentum in seiner Vielfalt und Authentizität thematisieren und den Schülerinnen und Schülern ein lebendiges und differenziertes Bild des Judentums vermitteln. Sie gibt Pädagog*innen Unterstützung beim proaktiven Umgang mit Antisemitismus und zur Vorgehensweise bei antisemitischen Vorfällen in der Grundschule.

Dabei geht es um eine kritische Auseinandersetzung mit antisemitischen Stereotypen und Diskriminierung. Die neue Handreichung soll mithilfe von kurzen Hintergrundinformationen und vielen praktischen Tipps Lehrkräfte dabei unterstützen, schon in der Grundschule ein klares Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen.

INFOTEXT hat für diese Publikation auch in der zweiten Auflage das Layout, die Illustrationen sowie das Korrektorat durchgeführt.

Die Handreichung ist (aktuell noch als pdf, demnächst in gedruckter Version) im Onlineshop des Anne Frank Zentrums erhältlich.

// Infotext und Goethe-Institut beginnen Zusammenarbeit

// Infotext und Goethe-Institut beginnen Zusammenarbeit

von Lena Ziyal

Bereits seit Juni 2020 begleiten wir das Goethe-Institut im Projekt Generation A=Algorithmus. Die gestalterische Zusammenarbeit wird sich bis ins kommende Jahr fortsetzen.

Mit dem Projekt Generation A=Algorithmus – Nachdenken über Künstliche Intelligenz möchte das Goethe-Institut gemeinsam mit Partner*innen und Expert*innen für die technischen und ethischen Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) sensibilisieren. Generation A=Algorithmus wendet sich vor allem an die Generationen Y und Z (18- bis 30-Jährige).

Das Projekt basiert auf vielfältigen Formaten, darunter sogenannte Couch Lessons, Climate Hackathons oder Robots in Residence, die zu einer kritischen Reflexion von KI einladen. Infolge der Corona-Pandemie mussten viele physische Formate (vorerst) gestrichen werden. Dafür sind einige virtuelle Angebote neu hinzugekommen, wie etwa sogenannte Detox Workshops.

In einem ersten Schritt hat Infotext acht Keyvisuals für die Website entworfen und umgesetzt. Die Visuals stehen für je einen Teilbereich des Projekts.

Weitere Projekte sind in der Planung, etwa die künstlerische Begleitung und Visualisierung von Web-Vorträgen zu Themen wie „Privatsphäre und KI“ oder „KI und Covid-19“.

// Broschüre des Bundesverbandes für Frauennotrufe (bff) zu sexualisierter Belästigung, Diskriminierung und Gewalt am Arbeitsplatz

// Broschüre des Bundesverbandes für Frauennotrufe (bff) zu sexualisierter Belästigung, Diskriminierung und Gewalt am Arbeitsplatz

von Lena Ziyal

Im Januar 2020 erscheint eine Broschüre des bff mit Informationen und Hilfsangeboten im Falle von sexualisierter Belästigung, Diskriminierung und Gewalt am Arbeitsplatz. Im Anschluss an die globale #MeToo-Bewegung will der bff in dem Projekt make it work den Umbruch hin zu einer gewalt- und diskriminierungsfreieren Arbeitskultur mitgestalten. Die zwölfseitige Broschüre stellt unter anderem Informationen darüber bereit, was als Belästigung gilt, welche Pflichten Arbeitgeber*innen haben und was Betroffene tun können.

INFOTEXT hat für diese Publikation des bff das Lektorat der Texte sowie die grafische Konzeption und Umsetzung übernommen.

// Neue Handreichung: Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule

// Neue Handreichung: Umgang mit Antisemitismus in der Grundschule

von Sandra Thiele

Das Anne Frank Zentrum Berlin hat in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie eine neue Handreichung für die Arbeit mit Kindern in der Grundschule veröffentlicht: „Umgang mit Antisemitismus“. Die Broschüre soll das Judentum in seiner Vielfalt und Authentizität thematisieren und den Schülerinnen und Schülern ein lebendiges und differenziertes Bild des Judentums vermitteln. Dabei geht es um eine kritische Auseinandersetzung mit antisemitischen Stereotypen und Diskriminierung. Die neue Handreichung soll Lehrkräfte dabei unterstützen, schon in der Grundschule ein klares Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen.

INFOTEXT hat für diese Publikation das Layout, die Illustrationen sowie das Korrektorat durchgeführt. Die Handreichung ist im Onlineshop des Anne Frank Zentrums erhältlich.

// Aktuelle Weltkarte des Zentrums für Internationale Friedenseinsätze (ZIF)

// Aktuelle Weltkarte des Zentrums für Internationale Friedenseinsätze (ZIF)

von Sandra Thiele

Im Oktober ist die aktuelle Weltkarte des Zentrums für Internationale Friedenseinsätze (ZIF) in deutscher und englischer Sprache erschienen, deren Gestaltung durch Infotext entwickelt und umgesetzt wurde. Die ZIF-Weltkarte bildet die zivile, polizeiliche und militärische Beteiligung internationaler und deutscher Organisationen bei Konflikten und in Krisengebieten weltweit ab. Zusätzliche Infografiken zeigen zudem die personelle Entwicklung von UN-, OSZE- und EU-Einsätzen seit 1992.

Die Weltkarte der Friedeneinsätze erscheint jedes Jahr im Herbst; in Zusammenarbeit mit Infotext wurde sie in diesem Jahr allerdings einem kompletten Relaunch unterzogen.

// RKI-Faktenblatt zum Thema Herpes-Zoster-Impfung

// RKI-Faktenblatt zum Thema Herpes-Zoster-Impfung

von Andreas Kaizik

Kürzlich ist das RKI-Faktenblatt zum Thema Herpes Zoster Impfung erschienen, dessen Gestaltung wir entwickelt und umgesetzt haben. Das Faktenblatt ist das zweite einer mehrteiligen Reihe von Infoblättern, in denen kurz und knapp wichtige Informationen zu jeweils einer Impfung zusammengefasst werden.

„Die Faktenblätter […] richten sich in erster Linie an Ärztinnen und Ärzte. Darüber hinaus können die Informationsblätter im Arzt-Patienten-Gespräch als wichtige Informationsquelle genutzt werden, um auch Patientinnen und Patienten durch entsprechende Infografiken verständlich und ansprechend über die Impfung zu informieren”, schreibt das RKI dazu.