// taz FUTURZWEI: Fehler

Home / Blogbeiträge / // taz FUTURZWEI: Fehler

// taz FUTURZWEI: Fehler

von Sandra Thiele

Am 8. Dezember erscheint die neue taz FUTURZWEI, diesmal mit dem Schwerpunkt „Fehler“. Das Magazin für Politik und Kultur beleuchtet das Thema in all seinen Facetten, immer an der Leitlinie entlang: „Wir brauchen jetzt Leute, die bereit sind, Fehler zu machen.“

Herausgeber Harald Welzer führt in das Thema ein und schreibt: „Es braucht gerade in immer verletzlicher werdenden Gesellschaften (…) eine Neubewertung des Fehlers. Mal aufhören mit der nervtötenden Suche nach irgendwem, der Schuld hat, wenn x oder y passiert ist. Endlich lernen, dass Fehler eine konstruktive Sache sind, aber eben nur, wenn sie nicht vertuscht oder jemand anderem in die Schuhe geschoben werden.“ Laut Welzer sind Fehler kein Grund, übereinander herzufallen, sondern Anlässe, Dinge besser zu machen.

Zu Wort kommen außerdem Wara Wende, Ex-Ministerin, über ihre Erfahrungen mit Fehlern und Sexismus in der Spitzenpolitik, Peter Kowalsky, der Bionade durch einen Fehler ganz groß machte (und dann wieder klein) und Udo Knapp über Politik ohne Fehlerwarnsystem.

Außerdem gibt es in dieser Ausgabe die Jahresliste der „Bücher mit Zukunft“ und ein Gespräch mit Ulrike Genz, Bierbrauerin, über biertrinkende Frauen.

FUTURZWEI hält fest: „Fehler sind gut.“

INFOTEXT hat auch in dieser Ausgabe das Editorial Design, die Bildbearbeitung und die Schlusskorrektur übernommen.